Schlafapnoe und Schnarchen

Muskeltraining im Bereich Gaumen und Kiefermuskulatur gegen Schnarchen und für besseres Atmen

Schnarchen ist unangenehm. Es vertreibt nicht nur den Bettpartner, da es bis zu 95 db laut werden kann, sondern kann durch die Atemstörung (Sauerstoffmangel, Schlafstörungen)  auch zu gesundheitlichen Problemen führen. Schlaganfall, Demenz und Herzinfarkt werden mit OSAS ( obstruktive Schlafapnoe Syndrom) in Verbindung gebracht (Dong et al. 2013).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen...

Schließen